09.03.01 18:07 Uhr
 52
 

AOL vor Gericht freigesprochen

Einer Anklage wegen der Verbreitung von Kinderpornographie sah sich der Onlinedienst AOL gegenüber. Mit einer äußerst knappen Entscheidung wurde AOL aber freigesprochen.

Die Klage einer Mutter wurde mit vier zu drei Stimmen abgelehnt. AOL ist gemäß den Bundesgesetzen der USA nicht dafür verantwortlich zu machen, so die Richter.

Angeklagt wurde AOL, weil sie sich weigerten einen einen Mann zu sperren, der bereits als Verteiler von Kinderpornographie entdeckt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?