09.03.01 17:39 Uhr
 79
 

Sind Online-Auktionen noch "sicher" ?

In den USA sind drei Männer angeklagt worden bei Online-Auktionen durch eigenes Mitbieten den Preis künstlich in die Höhe getrieben zu haben.
Insgesamt prellten sie hunderte ahnungsloser Bieter/Käufer um insgesamt 450.000 US-Dollar!!

Sie boten beim Online-Auktionator eBay in 1.100 Fällen bei ihren eigenen Angeboten (hier Bilder)mit und trieben die Preises damit in die Höhe.
So versteigerten sie eine Fälschung eines abstrakten Gemäldes für 135.000 US-Dollar.

Das FBI konnte nun zwei der Männer festnehmen und verhören, der dritte ist noch nicht gefunden worden. Bekannt ist auch, dass diese Männer mit über 40 User-IDs bei den Auktionen mitboten; unter ihren Angeboten befanden sich auch Fälschungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X-man2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Auktion
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?