09.03.01 14:08 Uhr
 2
 

Intel nach Gewinnwarnung vorbörslich unter Druck

Die Papiere des amerikanischen Chiphersteller Intel verlieren im heutigen vorbörslichen Handel deutlich an Wert, nachdem das Unternehmen gestern nach Börsenschluß mit einer Gewinnwarnung aufwarten mussste. Gegen 14 Uhr notiert die Aktie bei 30,75 Dollar oder minus 7,5%.

Intel gab demnach bekannt, dass die Umsätze im ersten Quartal um mehr als 25 Prozent unter dem Niveau des Vorquartals liegen werden. Man rechnet nun mit Umsätzen von rund 6,53 Milliarden Dollar. Als Maßnahme zur Kostenkürzung wird der Chipriese seine Belegschaft um rund 5.000 Stellen oder 5,7% streichen.

Besonders hart getroffen wurde jedoch die Bruttomarge, welche für das erste Quartal ursprünglich mit 58 Prozent erwartet wurde. Dieser Wert wurde nun auf nur 51 Prozent reduziert, was sich besonders auf die Gewinne auswirken wird. Analysten sahen diese bislang bei 21 Cents je Aktie, man rechnet nunmehr jedoch nur noch mit 12 bis 14 Cents.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Druck, Intel, Gewinnwarnung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?