09.03.01 09:39 Uhr
 1
 

Teradyne nimmt Prognosen zurück

Teradyne, ein führender Hersteller von Testgeräten für Halbleiter, reduzierte gestern die Erwartungen für das erste Quartal. Das Unternehmen meldete weiter, dass man sich jetzt verstärkt auf die Kostenkontrolle konzentrieren und Arbeitsplätze abbauen will.

Die in Boston ansässige Firma erwartet nun, dass die Umsätze ca. 35% niedriger ausfallen werden als im 4. Quartal. Bis vor kurzem hat das Unternehmen noch lediglich mit einem Rückgang von 20 % gerechnet. Die Umsätze im 4. Quartal lagen noch bei 789 Mio. Dollar.

Der CEO des Unternehmens erklärte weiter, dass die Aussichten nur sehr kurzfristig vorhergesagt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?