09.03.01 09:34 Uhr
 17
 

Training schützt vor Alzheimer

Wer in seiner Jugend viele Kreuzworträtsel, Lesen und Denkspiele macht hat gute Chancen, nicht an Alzheimer zu erkranken, so Dr. Zaven Khachaturian und die amerikanische Alzheimer Gesellschaft.

Man sollte in den jungen Jahren sich schon geistig betätigt haben. So sinkt die Gefahr bei Menschen über 60 Jahren. Sie ist etwa zwei mal weniger als Menschen, die sich nicht geistig betätigt haben, so die Forscher.

Es wurde aber kein wissenschaftlicher Beweis gefunden, dass dies auch funktionieren wird.<br>Die Forscher meinten, dass man aber versuchen sollte, sein Gehirn mit Trainingsstunden zu belasten, so etwas hat ja keine Nebenwirkungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: surpreyer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Training, Alzheimer
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?