09.03.01 09:34 Uhr
 17
 

Training schützt vor Alzheimer

Wer in seiner Jugend viele Kreuzworträtsel, Lesen und Denkspiele macht hat gute Chancen, nicht an Alzheimer zu erkranken, so Dr. Zaven Khachaturian und die amerikanische Alzheimer Gesellschaft.

Man sollte in den jungen Jahren sich schon geistig betätigt haben. So sinkt die Gefahr bei Menschen über 60 Jahren. Sie ist etwa zwei mal weniger als Menschen, die sich nicht geistig betätigt haben, so die Forscher.

Es wurde aber kein wissenschaftlicher Beweis gefunden, dass dies auch funktionieren wird.<br>Die Forscher meinten, dass man aber versuchen sollte, sein Gehirn mit Trainingsstunden zu belasten, so etwas hat ja keine Nebenwirkungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: surpreyer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Training, Alzheimer
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?