09.03.01 09:28 Uhr
 4
 

DoubleClick ist für Q1 optimistischer als Yahoo

DoubleClick CEO Kevin Ryan sieht zwar ebenfalls ein Rückgang im ersten Quartal, erwartet jedoch kein so schlechtes Ergebnis wie Yahoo.

Ryan erklärte auf einer Internetkonferenz von Merrill Lynch, dass sich die Aussichten nicht weiter verschlechtert haben. Demnach sei das 1. Quartal zwar schwach, danach wird jedoch von einer deutlichen Erholung des Marktes ausgegangen. Der Werbemarkt im Internet sei nicht tot, sondern würde sich langfristig gesehen weiter positiv entwickeln. Yahoo erklärte zuvor auf der selben Konferenz, dass man die Aussichten deutlich negativer sieht. Die Internetwerbefirma reduzierte noch im Februar ihre Erwartungen für 2001 und stellte für das 1. Quartal einen Verlust von 7 bis 9 Cents in Aussicht. Inbegriffen seien Ausgaben in Höhe von 2,5 Mio. Dollar für Forschung und Entwicklung.

DoubleClick beendeten den Handel bei 11,75 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Yahoo, Double
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern
"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?