09.03.01 09:28 Uhr
 4
 

Barrett lehnt Shell-Angebot ab

Der US-Erdgaserzeuger Barrett Resources Corp. meldete am Donnerstag, daß er das Übernahmeangebot des europäischen Ölgiganten Royal Dutch/Shell über 1,8 Mrd. Dollar abgelehnt hat, beabsichtigt jedoch Angebote anderer Unternehmen einzuholen.

Das Angebot über 55 Dollar pro Barrett-Aktie im Zuge einer Bar-Übernahme wurde vom Management des Unternehmens nicht positiv aufgefasst. Shell arbeitet derzeit noch an zwei anderen feindlichen Übernahme-Plänen in Australien und Neuseeland.

Die Aktien von Barrett notierten am Donnerstag vor dieser Meldung 11 Cents fester bei 61,22 Dollar. Am Mittwoch stiegen sie drastisch um 15,49 Dollar bzw. 34 Prozent (über das Shell-Angebot) auf 61,11 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angebot
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?