09.03.01 07:26 Uhr
 215
 

Bei einem Staatsbesuch ist ein Polizist gelyncht worden

Indonesiens Präsident Abdurrahman Wahid wollte eigentlich durch Gespräche für den Frieden auf Borneo sorgen, doch es gab blutige Auseinandersetzungen.

Bei einer Demonstration der Ureinwohner Borneos, den Dayak, kam es zu Krawallen. Bei denen ein Polizist gelyncht worden ist, nachdem die Sicherheitskräfte mit Schüssen in die Menge versucht hatten die Demonstranten auseinander zu treiben.

Dabei erschossen die Polizisten vier der Ureinwohner. Die Proteste richteten sich gegen Pläne die vertriebenen maduresischen Flüchtlinge zurück zu schicken.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Staat
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?