09.03.01 02:21 Uhr
 10
 

Zug entgleist in Hamburg

Am vergangenem Dienstag ist in Hamburg die U-Bahn 3 in einem Tunnel am Schlump entgleist, wobei 104 Personen evakuiert werden mussten.
Eine Zwangsbremse, die beim Überfahren eines Haltesignals automatisch ausgelöst wird verhinderte Schlimmeres.

Grund dafür war, dass die Zugführerin das Haltesignal übersah und somit die Weiche auch noch nicht umgestellt war.
Das Gleis führte dann geradezu auf den Umbau und der Zug landete bei einem Bremsweg von 72 Metern 10 Meter auf abgebauten Schienen.

Wäre der Zug voller und somit schwerer gewesen, hätte der Zug nicht so schnell stoppen können und wäre mitten in die Baustelle eingefahren, was eine größere Katastrophe hätte auslösen können.
Verletzt wurde somit niemand.


WebReporter: ~re-skintbody~
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Zug
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?