08.03.01 22:42 Uhr
 6
 

Meningitis in Wattenscheid: Entwarnung

Die am Dienstagabend verstorbene 14-jährige war, so beweisen es diverse Tests, nicht mit Meningokotten infiziert. Über die tatsächliche Todesursache wird wohl keine Aussage aufgrund ärztlicher Schweigepflicht gemacht werden.

Andere Fälle wurden noch nicht bekannt, trotzdem wurden die Schule, die das Mädchen besuchte, vorerst geschlossen. Der Unterricht wird am Montag wieder wie gewohnt aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bier666
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entwarnung, Wattenscheid
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gynäkologin entsetzt: Gwyneth Paltrow rät zu Jade-Eier für Vagina für Orgasmen
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen
USA: Engste Trump-Beraterin prügelt sich bei Amtseinführung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?