08.03.01 22:42 Uhr
 6
 

Meningitis in Wattenscheid: Entwarnung

Die am Dienstagabend verstorbene 14-jährige war, so beweisen es diverse Tests, nicht mit Meningokotten infiziert. Über die tatsächliche Todesursache wird wohl keine Aussage aufgrund ärztlicher Schweigepflicht gemacht werden.

Andere Fälle wurden noch nicht bekannt, trotzdem wurden die Schule, die das Mädchen besuchte, vorerst geschlossen. Der Unterricht wird am Montag wieder wie gewohnt aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bier666
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entwarnung, Wattenscheid
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess Gruppe Freital: Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft
DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen wünscht sich SPD-geführte Regierung
Hamburg versucht die G 20 Abschlusskundgebung zu verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?