08.03.01 22:42 Uhr
 6
 

Meningitis in Wattenscheid: Entwarnung

Die am Dienstagabend verstorbene 14-jährige war, so beweisen es diverse Tests, nicht mit Meningokotten infiziert. Über die tatsächliche Todesursache wird wohl keine Aussage aufgrund ärztlicher Schweigepflicht gemacht werden.

Andere Fälle wurden noch nicht bekannt, trotzdem wurden die Schule, die das Mädchen besuchte, vorerst geschlossen. Der Unterricht wird am Montag wieder wie gewohnt aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bier666
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entwarnung, Wattenscheid
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?