08.03.01 22:42 Uhr
 6
 

Meningitis in Wattenscheid: Entwarnung

Die am Dienstagabend verstorbene 14-jährige war, so beweisen es diverse Tests, nicht mit Meningokotten infiziert. Über die tatsächliche Todesursache wird wohl keine Aussage aufgrund ärztlicher Schweigepflicht gemacht werden.

Andere Fälle wurden noch nicht bekannt, trotzdem wurden die Schule, die das Mädchen besuchte, vorerst geschlossen. Der Unterricht wird am Montag wieder wie gewohnt aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bier666
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entwarnung, Wattenscheid
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?