08.03.01 19:50 Uhr
 57
 

Durchbruch in der AIDS-Forschung? Impfstoff bei Affen sehr erfolgreich

Amerikanische Wissenschaftler haben ein neues Präparat an Rhesusaffen getestet, das das AIDS-Virus stark eindämmt und einen Ausbruch der tödliche Krankheit unmöglich macht. Es sollen nun Langzeitstudien am Menschen folgen.

Das Serum besteht aus drei Komponenten, wobei eine sich aus abgetöteten Pockenviren zusammensetzt. Somit kann garantiert werden, daß anstatt wie bisher ein oder zwei Proteine, nun alle drei der bisher bekannten Arten angegriffen werden.

Einen totalen Schutz sagen die Forscher zwar noch nicht voraus, jedoch verringerte sich bei den infizierten Testaffen nach einiger Zeit die Zahl der Viren erheblich bzw. verschwanden. Im Jahr 2002 sollen Studien an Menschen beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: avarim
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Durchbruch, Impfstoff
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?