08.03.01 18:06 Uhr
 6
 

NATO ändert Kurs gegenüber Albanern

Nach bewaffneten Übergriffen albanischer Extremisten in Südserbien und in Mazedonien hat die NATO beschlossen, die an Mazedonien angrenzende entmilitarisierte Kosovo-Zone für die jugoslawische Armee zu öffnen.

Die albanische Minderheit hatte die Pufferzone genutzt, um eine schätzungsweise 800 Mann starke Untergrundarmee aufzubauen.

Mit dieser Entscheidung scheint sich die Allianz endgültig von ihrer beschützenden Haltung gegenüber den Albanern zu verabschieden.


ANZEIGE  
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: NATO, Kurs
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?