08.03.01 16:03 Uhr
 13
 

Elefanten haben ein eingebautes Ökö-Kontrollsystem

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Elefantenherden sich nur so stark vermehren, wie ihre Umgebung in der Lage ist, sie zu ernähren. Dies steht im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass zuviel Elefanten ihre Umgebung zerstören.

Bevor es soweit kommt, wird ein automatisches Regulierungssystem bei den Elefanten ausgelöst, das die Geburtenrate drastisch senkt.
Herausgefunden hat dies Dr. Ben-Shahar in jahrelangen Untersuchungen in Afrika.

Zur Zeit werden Elefantenherden umgesiedelt oder sogar das Töten diskutiert, um zu vermeiden, dass sie verhungern.
Der Forscher versichert, dass dies völlig unnötig und ein Eingriff durch Menschen absolut überflüssig sei


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Elefant
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin
Physiker Stephen Hawking fürchtet Negatives für Wissenschaft durch Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?