08.03.01 14:52 Uhr
 6
 

Statuen-Zerstörung in Afghanistan soll weitergehen

Die größtenteils international nicht anerkannte Taliban-Regierung Afghanistans, will weiterhin alle Buddha-Statuen im Land zerstören.

Trotz verschiedener Möglichkeiten und Vorschläge, die Statuen zu bewahren oder zu schützen, sind unterdessen die 2000 Jahre alten Buddha-Figuren von Bamian größtenteils durch Dauerbeschuss lädiert.

China hat sich mittlerweile erstmals öffentlich gegen eine Zerstörung gewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MWDe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Statue, Zerstörung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?