08.03.01 12:14 Uhr
 405
 

Euro: Banken wollen Geld für den Umtausch.

Die großen Banken in Deutschland wollen mit der Einführung des Euros ihre eigenen Kassen füllen. Sie wollen sich den Forderungen von Politikern, Handel und Verbraucherschützern nicht beugen und für den Euroumtausch Geld verlangen.

Allerdings wollen die Banken bei 'haushaltsüblichen Bargeldmengen' auf eine Gebühr verzichten. Was allerdings 'haushaltsüblichen Bargeldmengen' sind, kann jede Bank sich selbst aussuchen.

100 Milliarden Mark liegen nach Schätzungen der Bundesbank in unseren Haushalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Geld, Umtausch
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?