08.03.01 11:40 Uhr
 0
 

Ascena will an den Neuen Markt

Die Ascena AG, Mannheim, plant im ersten Halbjahr 2001 den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Dienstleister unterstützt führende Unternehmen bei der Besetzung ihrer IT-Projekte mit erfahrenen IT-Spezialisten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Stichtag: 31.12.00) erwirtschaftete die Ascena AG mit 169 festangestellten Mitarbeitern einen Umsatz von 133 Millionen Mark. Das Unternehmen, das 1995 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden und Mehrheitsaktionär Dieter Dürr, 36, gegründet wurde, ist im Bereich IT-Sourcing führend in Deutschland. Zu dem Kundenstamm von Ascena gehören inzwischen über 100 der Top 500 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands, darunter die Deutsche Börse, Deutsche Post, Deutsche Bank, Siemens, Bayer, Daimler-Chrysler und Audi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?