08.03.01 10:51 Uhr
 628
 

Theorie wurde durch Galaxievermessungen bestätigt

Dadurch wird bestätigt, dass bis zu 30 Prozent die Materie zur Energiedichte des Universum beiträgt. Dieses bewies ein australisch-britisches Forscherteam. Dabei wurden 141.000 Galaxien ausgewertet.

Die Geschwindigkeit der Galaxien wurde dabei, wie bei einem vorbei fahrenden Auto, anhand der Verzerrung des Lichts gemessen. So wird bewiesen, dass andere Galaxien durch die Masse anziehen.

Durch die Erkenntnis wird die Standardtheorie bestätigt. Es wurde festgestellt, dass das Universum zu 3 % aus normaler Materie und 27 % aus 'Dunkler Materie' besteht. Durch die 'Dunkle M.' wird die Ausdehnung des Universum noch mehr beschleunigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: surpreyer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Galaxie, Theorie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurowings-Pilot weigert sich aus politischen Grünen, in Türkei zu fliegen
AfD und Frauke Petry schocken mit fragwürdiger Wahlwerbung
Sächsisches Heimatort gespalten über gefundene 16-Jährige bei IS in Irak


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?