08.03.01 09:40 Uhr
 18
 

'Outplacement' - Durch 'sanfte Entlassungen' sparen die Unternehmen

'Outplacement', eine in den USA bereits gängige Maßnahme beim Stellenabbau, kommt nun auch in unsere Gefilde.
Betroffen sind bis jetzt vor allem Führungskräfte. Aber auch den normale Arbeitnehmer kann es treffen.

Die Vorstellung der 'sanften Entlassung' hört sich beim ersten Lesen ganz harmlos an. Die Firmen bezahlen dem gefeuerten Arbeitnehmer eine Abfindung und sorgen dafür, dass er einen neuen Arbeitsplatz bei einer anderen Firma bekommt.

Nun mag man sich fragen, ob die deutschen Firmen das aus reiner Nächstenliebe aus den USA übernommen haben. Im Gegenteil, sie wollen dadurch Klagen der Betroffenen und Plestigeverlust vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.o.n.e.r.y
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Entlassung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?