08.03.01 09:40 Uhr
 18
 

'Outplacement' - Durch 'sanfte Entlassungen' sparen die Unternehmen

'Outplacement', eine in den USA bereits gängige Maßnahme beim Stellenabbau, kommt nun auch in unsere Gefilde.
Betroffen sind bis jetzt vor allem Führungskräfte. Aber auch den normale Arbeitnehmer kann es treffen.

Die Vorstellung der 'sanften Entlassung' hört sich beim ersten Lesen ganz harmlos an. Die Firmen bezahlen dem gefeuerten Arbeitnehmer eine Abfindung und sorgen dafür, dass er einen neuen Arbeitsplatz bei einer anderen Firma bekommt.

Nun mag man sich fragen, ob die deutschen Firmen das aus reiner Nächstenliebe aus den USA übernommen haben. Im Gegenteil, sie wollen dadurch Klagen der Betroffenen und Plestigeverlust vermeiden.


WebReporter: c.o.n.e.r.y
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Entlassung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?