08.03.01 07:57 Uhr
 129
 

Es fehlten 10 Meter Schienen

Eine nicht umgestellte Weiche und eine nicht aufmerksame Zugführerin waren zunächst der Grund, dass der Zug auf dem falschen Gleis landete.

Auf diesem Gleis fanden aber gerade Bauarbeiten statt, in deren Verlauf 10 Meter Gleis abmontiert wurden. Der Zug konnte gerade noch bremsen und nach 72 Metern Bremsweg kam der Zug dann 10 Zentimeter hinter den Schienen zum Stehen.

Ein vollbesetzter Zug hätte durch sein höheres Gewicht einen längeren Bremsweg gehabt und die Fahrt hätte wohl in die Baustelle geführt, so ein Sprecher der Bahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buggiman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Meter, Schiene
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?