08.03.01 07:57 Uhr
 129
 

Es fehlten 10 Meter Schienen

Eine nicht umgestellte Weiche und eine nicht aufmerksame Zugführerin waren zunächst der Grund, dass der Zug auf dem falschen Gleis landete.

Auf diesem Gleis fanden aber gerade Bauarbeiten statt, in deren Verlauf 10 Meter Gleis abmontiert wurden. Der Zug konnte gerade noch bremsen und nach 72 Metern Bremsweg kam der Zug dann 10 Zentimeter hinter den Schienen zum Stehen.

Ein vollbesetzter Zug hätte durch sein höheres Gewicht einen längeren Bremsweg gehabt und die Fahrt hätte wohl in die Baustelle geführt, so ein Sprecher der Bahn.


WebReporter: buggiman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Meter, Schiene
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?