07.03.01 21:33 Uhr
 78
 

Einzelhandel kränkelt in Bremen wegen Musikdownloads

Der Bremer Musik-Einzelhandel scheint ein Problem mit dem Download von Musik aus dem Internet zu haben. Es gibt bereits erste Anzeichen hierfür.

In diversen Kaufhäusern und anderen Einkaufsläden werden die CD-Abteilungen verkleinert, einige sogar geschlossen. Zum Beispiel hat einer der größten Anbieter, der Saturn Fachmarkt, sein Musikangebot verkleinert.

Ein anderes Kaufhaus hat sogar die Musikabteilung komplett geschlossen. Als einer der Gründe wurde von der Fa. Brinkmann angegeben, dass es ein 'ruinöser Wettbewerb im Tonträger-Bereich' ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, Bremen, Einzelhandel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
EU leitet Ermittlungsverfahren gegen Martin Schulz ein: Zulagen für Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?