07.03.01 21:05 Uhr
 13
 

Mehreinnahmen durch Hundezählung in Mönchengladbach?

In Mönchengladdbach ist von der Kommune eine Firma mit einer Hausbefragung zwecks Feststellung der tatsächlich vorhandenen Hunde beauftragt worden.
Es soll hierbei die tatsächliche Hundeanzahl in Mönchengladbach ermittelt werden.


Anlass dieser Massnahme ist, dass nach zuletzt vorliegenden Erkenntnissen lediglich 10388 Hunde bei insgesamt 120000 Haushalten angemeldet waren. Statistisch haben allerdings 14 % aller Haushalte zumindest einen Hund.

Die Befragung beginnt ab 08.03.01. Die Mitarbeiter haben keine Kenntnis über vorhandene Hunde und sind dem Datenschutz unterworfen.
Letztendlich erhofft sich der Stadtkämmerer neben Steuergerechtigkeit u.a. auch mögliche Mehreinnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: VolKeu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mönchengladbach, Mehreinnahme
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?