07.03.01 19:09 Uhr
 7
 

Die Asclepion-Meditec AG will die eigenen Aktien zurückkaufen

Bis September 2002 will der Laser-Hersteller 620.000 seiner eigenen Aktien zurückkaufen, um mit diesen dann andere Firmenkäufe und Beteiligungen zu finanzieren. Die Asclepion-Meditec AG war erst im März 2000 selbst an die Börse gegangen.

Der Hersteller von Behandlungslasern für die Augen- und Zahnmedizin sowie Lasern für kosmetische Operationen will zum Marktführer in der europäischen Medizinlasertechnik werden.

Da sich der Unternehmensumsatz im ersten Quartal des von Anfang September bis Ende August dauernden Geschäftsjahres um 29% auf 11,7 Millionen Euro verbessert hat, soll sich das Gesamtergebnis um 46% auf 61 Millionen Euro steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McLitle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?