07.03.01 19:55 Uhr
 121
 

Zum zweiten mal Prozess gegen den Vergewaltiger mit der Dieselspritze

Der erste Prozess ist geplatzt, weil ein Schöffe verunglückte. Aber seit gestern wird der Prozess fortgeführt. Die Anklageschrift lautet: Der Angeklagte hat die 20-jährigen Katja Rudel aus Holdorf (Kreis Vechta), vergewaltigt und dann mit 11 Dieselspritzen getötet.

So wollte er die Vergewaltigung vertuschen. Danach hat er die Leiche in Plastiktüten gesteckt und in der Nähe von Cottbus versteckt.

Die Leiche wurde 4 Wochen später gefunden.


WebReporter: Nachtschwester
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Diesel, Vergewaltiger
Quelle: www.nwz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?