07.03.01 18:48 Uhr
 18
 

Nein zu Gebühren bei Bezahlung mit EC-Karte

35 Pfennig wollten die deutschen Banken als Gebühren nehmen, wenn man mit seiner EC-Karte einkauft. Dem will jetzt das Bundeskartellamt einen Riegel vorschieben.

Da der Verbraucher der Leidtragende dieses Preiskartells wäre, muß dieses Vorhaben gestoppt werden. So eine Aussage von Ulf Böge, dem Präsidenten des Kartellamtes. Bei dem Vorhaben, so Böge weiter, handelt es sich um eine Preisabsprache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Gebühr, Bezahlung, EC-Karte
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festnahme von IS-Kämpfern: Unter ihnen ist 16-jähriges deutsches Mädchen
Bayern: Zoll entdeckt eine halbe Tonne Marihuana
Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?