07.03.01 18:48 Uhr
 18
 

Nein zu Gebühren bei Bezahlung mit EC-Karte

35 Pfennig wollten die deutschen Banken als Gebühren nehmen, wenn man mit seiner EC-Karte einkauft. Dem will jetzt das Bundeskartellamt einen Riegel vorschieben.

Da der Verbraucher der Leidtragende dieses Preiskartells wäre, muß dieses Vorhaben gestoppt werden. So eine Aussage von Ulf Böge, dem Präsidenten des Kartellamtes. Bei dem Vorhaben, so Böge weiter, handelt es sich um eine Preisabsprache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Gebühr, Bezahlung, EC-Karte
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?