07.03.01 18:11 Uhr
 5
 

Das Tier als Heilmittel - Neue Perspektiven für Schwerstkranke

Es gibt sehr viele schwerwiegende Krankheiten, die noch nicht und auch nicht in absehbarer Zeit geheilt werden können. Medikamente helfen nicht und auch alle anderen Verfahrensweisen versagen. Hilfe, kaum möglich.

Nun wird eine, schon zwar seit längeren bekannte Therapieform, erforscht. Hierbei setzt man Tiere als Therapeuten ein. Das wohl bekannteste Beispiel ist der Delfin. So konnten schon vieler dieser schwierigen Krankheiten wirksam bekämpft werden.

Man vermutet, dass diese 'Kraft' zum heilen daher kommt, dass Tiere Menschen nicht in Kategorien und Schubladen stecken. Sie würden einen nicht meiden, bloß weil man nicht schön ist, oder eine Behinderung hat, so wie Menschen es tun.


WebReporter: InvaderBenz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tier, Heilmittel, Perspektive
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?