07.03.01 17:23 Uhr
 73
 

Schlimme Nachricht für Microsoft, Intel kooperiert mit Linux

Intel will verstärkt mit Linux kooperieren. Aus diesem Grund hat man in den USA schon ein eigenes Forschungszentrum eröffnet (Oregon, Kosten: 24 Mio US-$), auch Europa soll eines bekommen.

7,5 Mrd. Dollar will Intel trotz der schlechten Konjunktur in den Vereinigten Staaten heuer insgesamt investieren. Als Gründe für die Kooperation mit Linux gibt man die wachsende Beliebtheit von Linux, aber auch den Vormarsch von AMD an.

Frank Hoffmeister: 'Wir fühlen uns Linux verpflichtet und möchten auch in Europa mit den Entwicklern kooperieren'.


WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Intel, Linux
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?