07.03.01 17:23 Uhr
 73
 

Schlimme Nachricht für Microsoft, Intel kooperiert mit Linux

Intel will verstärkt mit Linux kooperieren. Aus diesem Grund hat man in den USA schon ein eigenes Forschungszentrum eröffnet (Oregon, Kosten: 24 Mio US-$), auch Europa soll eines bekommen.

7,5 Mrd. Dollar will Intel trotz der schlechten Konjunktur in den Vereinigten Staaten heuer insgesamt investieren. Als Gründe für die Kooperation mit Linux gibt man die wachsende Beliebtheit von Linux, aber auch den Vormarsch von AMD an.

Frank Hoffmeister: 'Wir fühlen uns Linux verpflichtet und möchten auch in Europa mit den Entwicklern kooperieren'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Intel, Linux
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?