07.03.01 17:07 Uhr
 4
 

Der Unilever Konzern will sich auf weniger Marken konzentrieren

Nach der Bestfoods(Produkte Knorr, Pfanni) Übernahme durch Unilever (Produkte Rama, Iglo, Langnese, Dove, Coral) hat sich der Konzern bereits von 630 seiner Marken getrennt. Außerdem soll das Unternehmen rationaler werden.

Es sollen nur die Stärksten der verbleibenden 970 Markennamen erhalten werden. Der wichtigste Geschäftsbereich sind die Lebensmittel mit denen allein in Deutschland mehr als fünf Milliarden DM umgesetzt werden.

Nach den ersten BSE-Fällen ging der Umsatz in einigen Bereichen stark zurück (zum Beispiel BiFi mehr als 30%). Dieser Rückgang wurde aber durch andere Bereiche (Fisch, Gemüse, Käse) wieder ausgeglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McLitle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Konzern, Unilever
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?