07.03.01 16:18 Uhr
 9
 

Seemann überlebt 12 Stunden im Eiswasser

Nach dem Untergang eines deutschen Fischkutters vor der britischen Küste hat ein Seemann noch 12 Stunden im eiskaltem Wasser ausgeharrt.

Der Kutter befand sich gerade auf offener See, als plötzlich ein Unwetter entstand und Wellen von fünf Metern Höhe das Schiff, samt Besatzung in die Tiefe riss. Einigen Leuten gelang die Flucht auf Rettungsinseln, 6 weitere Männer werden noch vermisst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wurzel82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stunde, Seemann
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?