07.03.01 15:58 Uhr
 16
 

Nicht mehr Erdbeben als üblich, aber 2001 ist bis jetzt tödlich

Mit mehr als 35.000 Toten bei Erdbeben, scheint es so, als ob die Erde 2001 unruhiger sei, als in den vorangegangenen Jahren.<br>
Laut den Wissenschaftlern des U.S. Geological Survey National Earthquake Information Center (NEIC) ist dies nicht der Fall.

Obwohl diese Aussage wahr ist, starben in den ersten zwei Monaten des Jahres 2001 mehr Menschen als in den letzten zwei Jahren zusammen.<br>
Die durschnittliche Erdbebenrate hat sich aber nicht verändert.

Wissenschaftler sind lediglich in der Lage, auch schwächere Erdbeben an zu messen.<br>
Weil bei starken Beben die Bilder der Zerstörung sofort auf unseren Fernsehern flimmern entsteht der subjektive Eindruck, die Anzahl der Beben würde steigen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erdbeben, 2001
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?