07.03.01 15:07 Uhr
 2.545
 

Vergewaltigung an Fastnacht

Im Festzelt von dem kleinen Ort Tesserete (Schweiz) wird eine Frau völlig besoffen und leicht verwirrt gefunden. Sie wird in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 20jährige sagte, sie sei vergewaltigt worden.

Ihren Angaben zufolge, wurde sie in einem Kleinbus von 4 Männern mehrmals vergewaltigt. Augenzeugen konnten auch berichten, dass die Frau das Festzelt mit 4 Männer verlassen hatte.

Komisch ist nur, dass die Kleider nicht zerrissen waren, was auf eine Gewalttat hingedeutet hätte. Das Fastnachtskomitee hofft auf eine schnelle Aufklärung durch die Staatsanwaltschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinuun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Fastnacht
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?