07.03.01 13:48 Uhr
 11
 

Euro-Umtausch - Banken wollen auf Gebühren verzichten

Ab Januar kommt der Euro auch als Bargeld. Bisher war noch nicht klar, ob man ähnlich wie beim sonstigen Barumtausch von Devisen bei den Banken hierfür Gebühren zahlen muss.

Hierauf wolle man bei haushaltsüblichen Mengen aber verzichten, teilten jetzt Sprecher von Bankenverbänden mit und folgten dem Rat aus Politik und Handel. Was eine haushaltsübliche Menge sei, dies wolle man großzügig handhaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: khschneider
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Gebühr, Umtausch
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?