07.03.01 11:50 Uhr
 343
 

MIR-Absturz später als erwartet

Die russische Raumfahrtbehörde gab heute bekannt, dass sich der Absturz der Raumstation MIR verzögert.
Die MIR wird erst nach dem 20. März in die Erdatmosphäre eintreten.

Die Russen wollen Treibstoff für Notfälle sparen, indem sie erst in 220 bis 215 Kilometern das Bremsmanöver starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Absturz
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen