07.03.01 11:21 Uhr
 10
 

MP3.com verliert Urheberrechts-Streit

Die Online-Musikseite MP3.com hat einen weiteren Gerichtsstreit bezüglich der Vervielfältigung urheberrechtlich geschützter Werke verloren, nachdem ein Bundesrichter am Dienstag entschieden hatte, daß sie unbefugte Kopien von Songs eines unabhängigen Platten-Labels erstellt hat.

Der Richter Jed Rakoff entschied, daß das Unternehmen MP3.com, das bereits 133 Mio. Dollar im Zusammenhang mit dem Streit mit fünf großen Plattenfirmen gezahlt hat, aufgrund von urheberrechtlichen Verstößen weiteren Schadensersatz an die TeeVee Toons Inc. leisten muß.

Außerdem wurde die Firma von einem ihrer Versicherer verklagt, der sich nicht dazu verpflichtet sieht, für Verluste des Online-Dienstes aufzukommen, die von Schadensersatzforderungen her rühren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, MP3, Urheberrecht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?