07.03.01 12:54 Uhr
 1.177
 

Gamestar testet falsche Black&White Version

Die Gamestar-Wertung, die Black&White 'nur' 84% gab, obwohl diverse andere Magazine Wertungen teils weit über 90% in die Welt stellten, hat eine riesige Diskussion ausgelöst.

Dort wurde die Gamestar-Zeitschrift beschimpft, B&W Anhänger verlacht und selbst Lionhead angegriffen.

Doch nun hat sich Georg Backer von den Entwicklern persönlich zu Wort gemeldet und erklärt, dass diese niedrige Wertung durch eine 'falsche' Version, die der GS zur Verfügung stand, zustande gekommen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maniaX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Version
Quelle: lionsource.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?