07.03.01 09:17 Uhr
 1
 

Broadcom senkt Erwartungen

Broadcom, ein Hersteller von Communication-Chips, ließ verlauten, dass man seine Erwartungen für das erste Quartal 2001 gesenkt habe. Der Grund sei der Rückgang der Auftragseingänge gewesen, was auf die schwächere Konjunktur zurückzuführen sei, so ein Sprecher des Unternehmens.

Broadcom erwartet nun für Q1 einen Gewinn von 8 bis 9 Cents je Aktie. Damit liegt man weit unterhalb der Erwartungen des Marktes. Analysten gingen von einem Gewinn von 25 Cents je Aktie aus.

Des weiteren wurde bekannt gegeben, dass man von einem Umsatz zwischen 315 und 325 Mio. US-Dollar ausgeht. Trotz der gesenkten Erwartungen konnte Broadcom am Dienstag um 1,6 Prozent auf 47,875 US-Dollar zulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?