06.03.01 22:21 Uhr
 12
 

Keine Wiener Sängerknaben mehr an der Oper?

Auch Staatsopernchef Ioan Holender sieht die harte Ausbildung der Sängerknaben generell als problematisch an. Daher haben die Sängerknaben auch Nachwuchsprobleme.

Haupteinnahmen der Sängerknaben sind die Konzertreisen der Chöre und nicht die Opernauftritte, trotzdem kosten letztere übermäßig viel Probezeit.

Die Staatsoper in Wien will nun einen eigenen Kinderchor heranbilden. Die Sängerknaben, die es bereits seit 500 Jahren gibt, sind mit dieser Entlastung aber durchaus zufrieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sänger, Oper
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten