06.03.01 19:48 Uhr
 18
 

110.000 V Stromschlag schleuderte ihn weg

Eine 110 KV-Hochspannungsleitung beim Tiroler Kraftwerk Amlach, südlich von Lienz, sollte repariert werden.

Dabei wurde ein 45-jähriger Tiwag-Angestellter durch einen Stromschlag 3 Meter zu Boden geschleudert und mußte mit schweren Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber ins Spital nach Lienz gebracht werden.

Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Stromschlag
Quelle: tirol.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?