06.03.01 19:48 Uhr
 18
 

110.000 V Stromschlag schleuderte ihn weg

Eine 110 KV-Hochspannungsleitung beim Tiroler Kraftwerk Amlach, südlich von Lienz, sollte repariert werden.

Dabei wurde ein 45-jähriger Tiwag-Angestellter durch einen Stromschlag 3 Meter zu Boden geschleudert und mußte mit schweren Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber ins Spital nach Lienz gebracht werden.

Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unbekannt.


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Stromschlag
Quelle: tirol.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?