06.03.01 18:37 Uhr
 20
 

Auch ein zu geringer Cholesterin-Spiegel kann gefährlich sein

Ein zu hoher Cholesterin-Spiegel ist Mitverursacher für Arteriosklerose und Herzinfarkte und wird meistens medikamentös behandelt. Die Ärzte halten sich dabei an das Motto, je weniger, umso besser und verabreichen Medikamente auch unter 200 mg/dl.

Bei einer amerikanischen Fachtagung wurden jetzt aber Forschungsergebnisse vorgestellt, die der gängigen Praxis widersprechen. Für Männer über 70 ist ein zu geringer Cholesterin-Spiegel (unter 160 mg/dl) genauso gefährlich wie ein zu hoher.

Europäische Mediziner sind aber noch Bedenkenträger und warnen vor voreiligen Schlüssen, weil nicht direkt einsehbar ist, warum ältere Männer eine Ausnahme sein sollen. Weitere Forschung dazu fehlt noch.

Das Optimum liegt bei 200 bis 219 mg/dl.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Spiegel
Quelle: www.surfmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?