06.03.01 18:35 Uhr
 27
 

Regierungssprecher holt utopischen Kanzler wieder auf den Teppich

Bundeskanzler Schröder verkündete vor kurzem das Ziel die Arbeitslosenzahl bis 2002 auf unter 3 Millionen zu bringen, das Gelächter der anwesenden Gäste war groß.

Der Regierungssprecher Bela Anda verkündete dann, dass das wirkliche Ziel das senken der Arbeitslosenzahl auf unter 3 Millionen bis 2005 wäre. Auf die Frage, warum Schröder falsche Aussagen macht gab er keinen Kommentar.

Schröder selbst musste seine verkündeten Ziele aber als utopisch anerkennen und verrat nun die wirklichen neuen Ziele. Grund dieses Optimismusses sind die guten Wirtschatfsdaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: USBroker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Kanzler, Teppich, Regierungssprecher
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?