06.03.01 18:22 Uhr
 6
 

Scharping muss weiter sparen: Haushalt lehnt mehr Geld ab

Scharpings Geldsorgen seiner Bundeswehr stossen bei den Haushaltsexperten der Regierung auf wenig Verständnis. Scharping müsse eben Personal abbauen oder seine bestehenden Rüstungsvorhaben zurückschrauben.

Am kommenden Donnerstag gibt es dazu eine aktuelle Stunde im Bundestag. Dieser Zeitpunkt ist kühl gewählt: der Verteidigungsminister befindet sich dann zu Gesprächen in Washington.

Die CDU/CSU fürchtet jetzt um die Einatzfähigkeit der Truppe und warnt vor abzusehender Verärgerung der NATO-Partner, speziell der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Haushalt
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?