06.03.01 17:02 Uhr
 41
 

Villeneuves Risikofahrerei vom Vater geerbt?

Auch Jacques Villeneuves Vater Gilles hatte schon einen schweren Unfall gehabt 1982 beim Versuch den Deutschen Jochen Maas zu überholen.
Liegt das auf Risiko fahren in der Familie?

Damals raste er Maas mit Tempo 280 in die Hinterreifen und wurde mit samt seinem Sitz heraus geschleudert. Er brach sich das Genick und starb.
Auch 1977 wurden schon zwei Zuschauer bei einem seiner Überholmanöver getötet.

Jacques Villeneuve hatte auch schon zwei schwere Unfälle. 1998 und 1999 durchfuhr er die Todeskurve in Spa zu schnell.
Hat der Tod seines Vaters ihm nicht die Augen geöffnet?
Warum geht er immer wieder solche Risiken ein wie am vergangenem Sonntag?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ~re-skintbody~
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Risiko
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?