06.03.01 16:55 Uhr
 53
 

Autozubehör-Handelskette mit 121 Standorten muß Ausgleich anmelden

Der 'Kreditschutzverband von 1870 (KSV)' meldet, dass die österreichische Autozubehör-Handelskette 'Forstinger' mit über 1000 Mitarbeitern Ausgleich anmelden mußte.

Die Überschuldung beträgt 159,3 Millionen Schilling und wurde angeblich durch das schlechte Winterreifengeschäft der letzten Monate verursacht. Managementfehler werden aber auch vermutet.

Wieviel Mitarbeiter tatsächlich von Kündigung bedroht sind, steht noch nicht fest, dies ist jedoch in jedem Fall der größte österreichische Insolvenzfall des heurigen Jahres.


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handel, Stand, Standort, Ausgleich
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?