06.03.01 16:55 Uhr
 53
 

Autozubehör-Handelskette mit 121 Standorten muß Ausgleich anmelden

Der 'Kreditschutzverband von 1870 (KSV)' meldet, dass die österreichische Autozubehör-Handelskette 'Forstinger' mit über 1000 Mitarbeitern Ausgleich anmelden mußte.

Die Überschuldung beträgt 159,3 Millionen Schilling und wurde angeblich durch das schlechte Winterreifengeschäft der letzten Monate verursacht. Managementfehler werden aber auch vermutet.

Wieviel Mitarbeiter tatsächlich von Kündigung bedroht sind, steht noch nicht fest, dies ist jedoch in jedem Fall der größte österreichische Insolvenzfall des heurigen Jahres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handel, Stand, Standort, Ausgleich
Quelle: wien.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?