06.03.01 16:20 Uhr
 38
 

Mutter zeigt keine Reue für den grausamen Mord am eigenen Kind

Die Mutter, die ihr Kind qualvoll verdursten ließ, während sie den Faschingstrubel genoß (SN berichtete), hat beim Verhör durch die Polizei keine Reue gezeigt.

Sie sagte aus, daß sie zwischendurch sogar mal daheim war, als das Kind noch lebte, doch sie hat sich trotzdem nicht um den Jungen gekümmert.


Diese Gelassenheit der 19-järigen verwundert die Kriminalisten sehr, denn so etwas haben sie noch nie erlebt. Eine Untersuchung des Kindes soll heute klären, ob die Mutter es mit Medikamenten beruhigt hat.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Mord, Reue
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?