06.03.01 13:31 Uhr
 25
 

Wenn die Wüste fliegt

Im Februar 2000 gab es einen gewaltigen Staubsturm vor der Westküste Afrikas. Dieser zog mit einer Fläche von Spanien, ca hunderttausend Quadratkilometer, über das Meer. Dies war wahrscheinlich der größte Sturm seit 100 Jahren.

Sogar der südamerikanische Regenwald profitiert von solchen Stürmen, da eine Vielzahl von Mineralien transportiert werden.
In letzter Zeit nehmen diese Stürme zu und haben einen schlechten Einfluß auf die in der Karibik befindlichen Korallenriffe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tortellino
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wüste
Quelle: www.geo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen