06.03.01 12:27 Uhr
 285
 

Nasper-User erfinderisch - jetzt schon Filter gegen den Filter

Die Reaktionen auf den Napster-Filter sind unterschiedlich. Als neuestes Tool wird jetzt eine automatische Über- und Rückübersetzungssoftware bei timwilson.org angeboten.

Dieses kodiert die Musikdateien und macht sie für den Napsterfilter unlesbar. Aus Bandnamen werden dann wirre Buchstabenfolgen.

Für Napster könnte der Erfindungsreichtum der User das sichere Aus sein. Die Auflagen des Gerichtes können so nicht erfüllt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: User, Filter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?