06.03.01 12:20 Uhr
 5
 

Wissenschaft und Handwerk halten Bündnis für Arbeit für überflüssig

Überflüssig nannte zumindest der Präsident des Instituts für Wirtschaftförderung in Halle das Treffen des Bündnisses für Arbeit. Pohl warf dem Bundeskanzler indirekt vor 'naiv' in der Frage der Überstunden zu denken.

Vorwürfe gab es auch es dem Lager des deutschen Handwerks. Deren Generalsekretär glaubt, daß der Bundeskanzler sich nicht genügend im Bündnis engagiert und es daher zu keinen Fortschritten kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus-Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wissenschaft, Arbeit, Wissen, Bündnis, Handwerk
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?