06.03.01 10:04 Uhr
 14
 

Napster: US-Musikindustrie macht Druck

Napster hat der US-Musikindustrie versichert den Filter für einige der Musikstücke einzubauen. Bisher geht dies jedoch nur schleppend voran und funktioniert auch nicht perfekt.

Aus diesem Grund macht nun die RIAA, der Verband der US-Musikindustrie, Druck. Sie fordern von Napster endlich ihr Versprechen wahr zu machen und die ersten 5000 Songs zu filtern.

Eine Napster-Sprecherin gab zu, dass die Filter bisher nicht richtig funktionieren, wird aber noch verbessert. 'Der Filter ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Die Technik wird in den kommenden Tagen noch verfeinert'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Musik, Druck, Musikindustrie
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?