06.03.01 10:04 Uhr
 2.240
 

Panikmache um MIR-Ansturz: Hier sind die Fakten

Der Absturz der MIR sollte für uns völlig gefahrenlos ablaufen. Die einzige Situation, in der die MIR von ihrem Kurs abkommen könnte sind die Bremsmanöver. Sollte die MIR bei diesen auseinanderbrechen, so könnten sie sich über die Erdkugel verteilen.

Allerdings gehen Experten davon aus, daß die MIR stabil genug ist, um diese Manöver unbeschadet zu überstehen. Demnach wird die MIR erst in 150 Kilometern Höhe zerrissen und außerhalb der viel befahrenen Schifffahrtsrouten ins Meer stürzen.

Das die MIR auf der südlichen Halbkugel abstürzen soll liegt daran, daß ihre Bahn dort näher an der Erde vorbeiläuft und somit dort eine höhere Bremswirkung erzielt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Panik, Fakt
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?