06.03.01 09:52 Uhr
 154
 

Schach spielen hilft bei Alzheimer

Bei Erwachsenen, die sehr oft Aktivitäten nachgehen, die das Gehirn fordern, wie lesen, puzzlen oder auch Schach spielen, ist die Wahrscheinlichkeit, Alzheimer zu kriegen 2.5 mal weniger.

Die Studie, die heute im Magazin 'Proceedings of the National Academy of Sciences' erscheint, untersuchte knapp 450 Menschen in ihren 70ern.

Dr. Robert P. Friedland, Autor dieser Studie sagt, das 'Couch-Potato-Dasein', wie z.B. viel Fernsehen, Alzheimer sogar fördern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alzheimer, Schach
Quelle: www.usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?