06.03.01 09:20 Uhr
 0
 

DICOM erwirbt Cardiff-Aktien von Larson Family

Die DICOM GROUP plc, ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im elektronischen Daten und Dokumenten Capture-Markt, gibt den Erwerb von 3,1 Mio. Stammaktien der Cardiff Software Inc. aus dem Besitz des Larson Family Revocable Trusts bekannt. Das Aktienpaket entspricht 13 Prozent des Stammkapitals von Cardiff, einem privat gehaltenen US-Softwarehersteller.

Der Kaufpreis belief sich auf 9,3 Mio. Dollar in bar, was einem Preisvon 3 Dollar pro Stammaktie entspricht. Damit beträgt der Anteil derDICOM an Cardiff 19 Prozent. Bei der Transaktion, die die zweitgrößte je von der DICOM getätigte Investition darstellt, handelt es sich um eine Finanzbeteiligung, d.h. die Ergebnisse der Cardiff werden nichtkonsolidiert.

Das erste Investment in Cardiff fand im September 2000 statt. DieDICOM erwarb einen Anteil in Höhe von 6 Prozent für 5 Mio. Dollar im Rahmen der 'Series C' Investment Runde, an der sich auch Adobe Ventures L.P. und HarbourVest Partners beteiligte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?